Ganzheitliches Lernen

In ganzheitlicher Weise, also alle Sinne betreffend und fächerübergreifend werden die verschiedenen naturwissenschaftlichen Themen bereits in der Grundschule betrachtet, um den Kindern dabei zu helfen, sich und die Welt besser zu verstehen. Lebenszusammenhänge werden so deutlich, Mensch und Natur werden als Einheit erkannt. Diese Einbindung von uns Menschen in die Schöpfung führt gleichzeitig zu verantwortungsbewusstem Handeln.

In der kosmischen Erziehung werden ethisch-religiöse und naturwissenschaftliche Aspekte verknüpft, ganz im Sinne Goethes "Epirhema":

Epirhema
Müsset im Naturbetrachten
Immer eins wie alles achten.
Nichts ist drinnen, nichts ist draußen;
Denn was innen, das ist außen.
So ergreifet ohne Säumnis
Heilig öffentlich Geheimnis!

Freuet euch des wahren Scheins,
Euch des ernsten Spieles!
Kein Lebend'ges ist ein Eins,
Immer ist's ein Vieles.

Das Interesse an Zusammenhängen ist für Maria Montessori der Beginn des Begreifens. Sie stellt das didaktische Gesetz auf.

"Nur Einzelheiten lehren, bedeutet Verwirrung zu stiften. Die Beziehungen unter den Dingen herstellen bedeutet Erkenntnis vermitteln." 

Streitschlichter in unserer Schule

Konflikte gibt es überall da, wo Menschen miteinander leben.
Unseren SchülerInnen stehen bei Streit oder Meinungsverschiedenheiten ausgebildete Streitschlichterinnen und Streitschlichter zur Seite.
In ihrem Training werden Streitsituationen besprochen und Methoden des guten Zuhörens und der klaren Kommunikation erlernt und umgesetzt. Als Prüfung wird  gespielter Konflikt geschlichtet.
Da Mediation eine verantwortungsvolle Tätigkeit ist, haben wir auch die Spielregeln für unsere gemeinsamen Nachmittage unterschrieben:

Unsere Spielregeln
  Wir hören einander zu und lassen uns ausreden.
  Persönliches, was wir hier von einander erfahren, bleibt unter uns.

Darauf verpflichten wir uns:
  Wir sind ein Team und unterstützen uns gegenseitig.
  Wir geben einander ehrliche, freundliche Feedbacks.
  Wir eignen uns Wissen und Fähigkeiten an, um Mitschülerinnen und Mitschüler kompetent darin zu unterstützen, Streitigkeiten und Konflikte fair zu regeln.
  Wir werben für unsere Sache.
  Wir holen Rat, wenn wir ihn brauchen.

Die Streitschlichter treffen sich regelmäßigm um sich über ihre Sache auszutauschen.

Mehr zu unseren aktuellen Streitschlichtern aus dem Schuljahr 20147/15.