Neues aus dem Wald

Familienwanderung

Am Samstag, den 06. April 2019 trafen sich die Familien des Waldkindergartens zur jährlichen Familienwanderung. Treffpunkt war diesmal an der Wallfahrtskirche Maria Ach, auf der österreichischen Seite der Salzach. Von dort ging es bei schönem Wetter erstmal flussabwärts. Am Fluss- und Waldrand gab es für die Kinder viel zu entdecken. Dann wurde ein Stückchen bergauf marschiert, dem Wanderweg der Naturfreunde folgend. Entlang des Salzachhanges wurde bis zum Spielplatz gewandert, mit wunderbarem Blick auf die Burg. Dort gab es die wohlverdiente Pause und alle genossen das mitgebrachte Picknick. Die Kinder hatten Spaß beim Toben und an den Spielgeräten. Gut gelaunt und frisch gestärkt ging es über das sogenannte "Schmaierl" wieder runter zur Salzach und zum Ausgangpunkt zurück.

Neuer Anbau für den Waldkindergarten

Die Hütte des Waldkindergartens hat einen Anbau bekommen. Am Freitag, den 15.03.2019 fand die offizielle Einweihung statt.
Notwendig wurde der Anbau, um für die Kinder einen geschützten Bereich im direkten Anschluss an die Hütte zu schaffen und Materialien wie Werkzeuge und Bollerwagen sicher unterbringen zu können.
Zur Einweihung waren zahlreiche Gäste gekommen, allen voran Bürgermeister Hans Steindl, Frau Freudlsperger vom Umweltamt, Familienreferentin Doris Graf, 3. Bürgermeister Norbert Stranzinger und Ursula von Hofacker, Geschäftsführerin des Montessorivereins Neuötting.
Die Waldmäuse empfingen die Gäste mit einem fröhlichen Lied und Sylvia Friede-Wenger, Leiterin des Waldkindergartens, begrüßte sie. Das Team und die Kinder hatten sich noch etwas Besonderes ausgedacht. Sie spielten die Geschichte von der Idee des Anbaus bis zu dessen Realisierung in Form eines Theaterstücks nach. Auch die Ehrengäste wurden darin eingebunden. An entsprechender Stelle wurden sie von der „Waldmaus“ an den Planungstisch geführt und durften ihre Rolle persönlich übernehmen.
Frau von Hofacker bedankte sich herzlich bei Herrn Bürgermeister Steindl für diese weitere Unterstützung durch die Stadt Burghausen. Ohne sie wäre das Projekt nicht in der Form realisierbar gewesen. Herr Bürgermeister Steindl betonte, dass das Konzept des Waldkindergartens durch die Verbundenheit zur Natur und der Umwelt aktueller denn je ist. Doris Graf überreichte im Namen der Stadt einen großen Blumenstrauß an die Leitung des Kindergartens und freut sich darauf, auch weiterhin so konstruktiv zusammenzuarbeiten.
Die Feier fand einen schönen Ausklang bei Punsch, Tee und Buffet, für das die Eltern der Waldmäuse gesorgt hatten.


Fotos und Text: Kerstin Hinterholzer

„In den Wäldern sind Dinge, über die nachzudenken, man jahrelang im Moos liegen könnte.“ (Franz Kafka)

Informationen und Anmeldungen unter:
08671/92600-0 oder 0162/7832426,  waldkindergarten@montessori-neuoetting.de

 

 
Montessori - Neuötting e.V.
Badstraße 3
84524 Neuötting

Tel: 08671 – 92600-0