Praktika

Das Besondere an einer Fachoberschule besteht darin, dass der Unterricht in der 11. Klasse zwischen Theorie und Praxis wechselt: Neben dem klassischen Unterricht ist in dieser Jahrgangsstufe eine fachpraktische Ausbildung vorgesehen, die in Betrieben oder künstlerischen und sozialen Einrichtungen absolviert werden kann.

Unsere SchülerInnen beginnen das Schuljahr mit 3 Wochen Schule und wechseln dann für 3 Wochen ins Praktikum, dies gilt für das ganze Schuljahr. Zum Halbjahr wechseln die SchülerInnen den Praktikumsbetrieb.
Die SchülerInnen behalten während des Praktikums ihren Schülerstatus und werden für die geleistete Arbeit nicht entlohnt. Es gelten die Bayerischen Schulferien.

In der 12. Jahrgangsstufe sind keine Praktika vorgesehen.

Praktikumsplätze

Entsprechend der gewählten Ausbildungsrichtung werden die Praktikumsplätze gewählt. Selbstverständlich versuchen wir, soweit wie möglich die Ausbildungsplatzwünsche unserer Schüler zu berücksichtigen. Während ihres Praktikums werden die Schüler von einem Lehrer eng betreut.

Aufgaben & Ziele

Die fachpraktische Ausbildung in Ihrem Betrieb/Büro/Atelier etc. ermöglicht unseren Schülern frühzeitig, ein Gefühl für den Berufsalltag zu bekommen und sich bezüglich der späteren Berufswahl zu orientieren. Außerschulisch können so parallel zum Unterricht praktische Erfahrungen gesammelt werden.

Mögliche Praktikumsrichtungen


• (Innen-)Architektur, Raumausstattung
• Grafikdesign, Webdesign, Druck
• Modedesign, Schneiderei
• Restauration
• Künstler, Keramik, Glasbläser
• Gold-/Silberschmiede, Kunstschlosserei
• Fotografie, Theater … etc.