Betriebsbesichtigung in der Straßenmeisterei

Auf Schusters Rappen machte sich die Bernsteinklasse am 9. November zur Straßenmeisterei Neuötting auf. Hier konnten sie Schüler die Aufgaben des Straßenmeisters zunächst in zwei Kurzfilmen kennenlernen und dann in einem Rundgang durch den Betrieb Einblicke in den Arbeitsalltag gewinnen.

24 Leute sind in der Straßenmeisterei beschäftigt, darunter auch umgeschulte Maurer und Schreiner. Die Aufgabengebiete sind vielfältiger als gedacht: Ampeln pflegen, Gehölzpflege, Leitpfosten warten, Ölspurbeseitigung, Graffiti und Verunreinigen entfernen, Bankettpflege und die Beschilderung. Das Salzen und Räumen der Straßen nimmt im Winter viel Zeit in Anspruch, ab 3.00Uhr morgens sind die Fahrzeuge auf den Landstraßen im Einsatz!

Im Salzlager in Neuötting liegen für diesen Winter 1.500t Steinsalz aus dem Heilbronner Bergwerk bereit, der Winter kann also kommen!

Nachdem die Bersteinklasse einen Blick in die weiteren Lager, wie das Bitumenlager, den Fuhrpark und die Büroräume mit der Videoüberwachung des Autobahnabschnitts geworfen hatten, marschierten die Schüler voller neuer Eindrücke zurück. 

Im Salzlager in Neuötting liegen für diesen Winter 1.500t Steinsalz aus dem Heilbronner Bergwerk bereit, der Winter kann also kommen!

Nachdem die Bersteinklasse einen Blick in die weiteren Lager, wie das Bitumenlager, den Fuhrpark und die Büroräume mit der Videoüberwachung des Autobahnabschnitts geworfen hatten, marschierten die Schüler voller neuer Eindrücke zurück.